.

Ihre Unterstützung für diesen Blog mit

Menü:. Wirtschaftsdaten - Wirtschaft - Quergelesen Nachrichten aus:

Der aktuelle Nachrichten - Überblick:

SMI-Index realtime

Global - 4wards

Wirtschaft - Quergelesen

Europa - Wirtschaft

Deutschland - Wirtschaft

Schweiz - Wirtschaft

Österreich - Wirtschaft

Weiterbildung entlang Gechäftsprozess

Maßgeschneidert für innovative Unternehmen

>> Projekt- u. Auftrags-
management
>> Lagerwirtschaft / Logistik
und Beschaffung
>> Controlling / Kostenrechnung
>> Fertigungswirtschaft / Kaizen

mehr Informationen -->

Sonntag, 28. Juni 2009

Banken handeln skrupellos

Brutale Banken: Kredite für Firmen nur bei Entlassungen

Schweizer Industrie klagt an: Banken vergeben Geld bloss, wenn Unternehmen Personal abbauen

28.6.2009 Zürich Die Schweizer Industriekonzerne ächzen unter der Kreditpolitik der Banken. UBS, Credit Suisse und Zürcher Kantonalbank verknüpfen die Vergabe von Krediten zunehmend mit der Streichung von Arbeitsstellen. Das sagt Ulf Berg, Mitglied im Vorstandsausschuss des Industrieverbands Swissmem und ehemaliger Präsident von Sulzer: «Noch ist das Phänomen nicht flächendeckend. Aber es gibt viele Einzelfälle, wo Banken solche und weitere Forderungen stellen.» So verlangen Banken höhere Zinsen, den Verkauf von Firmenteilen und von Kapitaleinlagen. Und sie greifen «direkt ins tägliche Geschäft ein», führt Berg weiter aus.

Swissmem führt eine Liste mit Unternehmen, die Probleme mit den Banken haben. Derzeit stehen 25 Betriebe auf dieser Liste.

Gemäss Recherchen der SonntagsZeitung drohen in den nächsten Tagen weitere Entlassungen bei Siemens Schweiz, dem Chemie-Unternehmen Siegfried und dem Kompressorenhersteller Burckhardt Compression. Seit Anfang Jahr bauten Industriefirmen in der Schweiz über 8000 Stellen ab.

«Mit Blick auf die Verschärfung der Krise» sei deshalb die Schaffung eines Milliardenfonds für Überbrückungskredite an Industriefirmen zu prüfen, findet Gerold Bührer, Präsident von Economiesuisse.

Quelle: Sonntags Zeitung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen