.

Ihre Unterstützung für diesen Blog mit

Menü:. Wirtschaftsdaten - Wirtschaft - Quergelesen Nachrichten aus:

Der aktuelle Nachrichten - Überblick:

SMI-Index realtime

Global - 4wards

Wirtschaft - Quergelesen

Europa - Wirtschaft

Deutschland - Wirtschaft

Schweiz - Wirtschaft

Österreich - Wirtschaft

Weiterbildung entlang Gechäftsprozess

Maßgeschneidert für innovative Unternehmen

>> Projekt- u. Auftrags-
management
>> Lagerwirtschaft / Logistik
und Beschaffung
>> Controlling / Kostenrechnung
>> Fertigungswirtschaft / Kaizen

mehr Informationen -->

Freitag, 4. September 2009

Kampagne: Schweiz stärken


In schwierigem Wirtschaftsumfeld auf bewährte Werte setzen.

Auch in härte­ren Zei­ten bleibt ei­ne libe­rale Wirt­schafts- und Rechts­ord­nung die tra­gen­de Säu­le für die Si­che­rung von Wachs­tum und Wohl­stand in der Schweiz. Mit der Kam­pag­ne „Stärkt die Schweiz“ möch­te economie­suisse öff­entlich ein Zei­chen set­zen. Es soll die Be­reit­schaft der Schwei­ze­rinnen und Schwei­zer festi­gen, auf die ei­genen Stär­ken und da­mit weiter­hin auf ei­ne nach­hal­ti­ge Wirt­schafts­politik zu set­zen.


Selbstvertrau­en, Neues wa­gen, Freiheit si­chern, zu­sammenhal­ten und vor­ausdenken – das sind Tugen­den, die den wirt­schaftli­chen Pioniergeist der Schweiz aus­ma­chen und sie auf ih­ren Erfolgskurs ge­bracht ha­ben. Sie sind tief in der schwei­zeri­schen Gesellschaft verwurzelt. Die Fi­nanz- und Wirt­schafts­krise stellt das Vertrau­en in die­se Wer­te jedoch auf die Pro­be.

„Selbstvertrau­en“, „Neues wa­gen“, „Freiheit si­chern“, „Zu­sammenhal­ten“ und „Vor­ausdenken“ – das sind auch die Botschaf­ten der Plakatkampagne „Stärkt die Schweiz“, die economie­suisse heu­te, am Tag der Wirt­schaft lanciert. Der Dachver­band der Schwei­zer Wirt­schaft möch­te die Bürge­rinnen und Bür­ger an die Erfolgs-Tugen­den er­innern und ihre Be­reitschaft festigen, wei­ter auf ei­ne libe­rale und nach­haltige Wirt­schafts­politik zu set­zen. „Mehr als in an­de­ren Ländern ist ei­ne freiheitlich-libe­rale Markt­wirt­schaft in un­se­rem Land auf die Zu­stimmung der Bevölkerung angewiesen“, so economie­suisse-Direk­tor Pascal Genti­netta. Als Teil der Gesellschaft will die Wirt­schaft den Dia­log zur Verständigung nicht aus­ser Acht lassen“.
Quelle: economiesuisse

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen