.

Ihre Unterstützung für diesen Blog mit

Menü:. Wirtschaftsdaten - Wirtschaft - Quergelesen Nachrichten aus:

Der aktuelle Nachrichten - Überblick:

SMI-Index realtime

Global - 4wards

Wirtschaft - Quergelesen

Europa - Wirtschaft

Deutschland - Wirtschaft

Schweiz - Wirtschaft

Österreich - Wirtschaft

Weiterbildung entlang Gechäftsprozess

Maßgeschneidert für innovative Unternehmen

>> Projekt- u. Auftrags-
management
>> Lagerwirtschaft / Logistik
und Beschaffung
>> Controlling / Kostenrechnung
>> Fertigungswirtschaft / Kaizen

mehr Informationen -->

Donnerstag, 13. August 2009

Nobel Biocare und Straumann

Ein Vergleich lohnt sich

13.08.2009 Wer die Semesterabschlüsse der Zahnimplantate-Hersteller Nobel Biocare und Straumann miteinander vergleicht, wird unschwer einige Differenzen erkennen. Bei Nobel ist der Umsatz um 11% eingebrochen, während Straumann mit einem Rückgang von knapp 7% glimpflich davongekommen ist. Beim Betriebsertrag hat Straumann ein Minus von 22% verzeichnet, während Nobel ein solches von über 36% hinnehmen musste. Die beiden Firmen weisen nicht erst seit gestern unterschiedliche operative Performances auf – und sie haben sich in der Vergangenheit mit ihren Höhen und Tiefen geradezu ergänzt; einmal hatte Straumann die Nase vorn, dann wieder Nobel. Obschon die betrieblichen Unterschiede offenkundig sind, scheinen sie von den Anlegern nicht besonders gross zur Kenntnis genommen zu werden.
Jedenfalls verlaufen die Aktienkursentwicklungen im Unterschied zu den Leistungskurven weitgehend parallel . Analytiker erklären dies damit, dass Investoren bei ihren Anlageentscheiden primär den Dental-Markt im Auge haben und es ihnen in der Folge unwichtig ist, ob sie die Titel der Nummer eins oder der Nummer zwei der Branche im Portefeuille haben. Der Markt ist für die operative Entwicklung zweifellos prägend; dass der unterschiedliche Umgang der Firmen mit den Marktbedingungen im Kurs kaum reflektiert wird, ist aber doch bemerkenswert.
Quelle NZZ